Mund- Kieferhöhlen- Verbindung

MAV [Verborgen]
Tritt nach einem Zahneingriff im Oberkiefer eine Eröffnung der Kieferhöhle auf, sollte diese bei entzündungsfreier Kieferhöhle dicht verschlossen werden. Dies gelingt durch eine Entspannung und daraus folgend möglicher Verschiebung der angrenzenden Mundhöhlenschleimhaut. Meist heilen diese Kieferhöhleneröffnungen unkompliziert ab. Allerdings können Keime der Mundhöhle über den unnatürlichen Weg in die Kieferhöhle eindringen und dort zu einer Reaktion führen, sodass der verschlossene Zugangsweg sich wieder spontan eröffnet.
In diesem Fall ist oft eine Nachbehandlung durch mehrfache Spülungen der Kieferhöhle und daran anschließender erneuter Operation, die sich in lokaler Betäubung durchführen lässt, notwendig. Es sollte auch nicht verschwiegen werden, dass derartig wiederkehrende Öffnungen zur Kieferhöhle gelegentlich recht hartnäckig sein können.

Schreibe einen Kommentar