Narbenkorrekturen

Sind im Gesicht Verletzungen entstanden, resultieren Narben. Diese Verletzungen, die häufig primär verschmutzt waren und in Art und Ausmaß unwillkürlich auftraten, sind natürlich nicht mit steril gesetzten chirurgischen Schnitten vergleichbar.

Wenn sich nach einer Verletzung eine störende Narbenbildung zeigt, tritt natürlicherweise der Wunsch nach einer schnellen Korrektur auf. Wenn es jedoch nicht zu einer frühen funktionellen Störung, z.B. des Lidschlusses, kommt, ist zunächst ein beobachtendes Verhalten angezeigt. Die Begründung dafür liegt darin, dass der Körper seine Zeit braucht, um eine ausgereifte Narbe entstehen zu lassen. Hierbei handelt es sich, abhängig von der Biologie des Individuums, um mehrere Monate. Es ist daher unsinnig, verfrüht einen gerade ablaufenden normalen Heilungsprozess durch eine operative Narbenkorrektur zu stören, wie auch ständige Manipulationen an der Narbe selber Ihrem Körper diesen Heilungsprozess nicht erleichtern. Nach fachgerechter Beurteilung der Narbenbildung kann gelegentlich eine spezielle Narbencreme oder eine Behandlung mit einem speziellen Pflasterverband hilfreich sein.

Ist es aber nach Ablauf von 6 Monaten, besser erst nach einem Jahr, nicht zu einer zufrieden stellenden Ausheilung gekommen, besteht die Möglichkeit einer operativen Narbenkorrektur. Prinzipiell ist aber anzumerken, dass zwar eine Verbesserung möglich sein wird; es sollte aber nie versprochen werden, dass die Narbe vollständig unsichtbar sein wird. Eine Operation kann in der Regel in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Ziel einer solchen Operation ist es beispielsweise, überschießendes Narbengewebe schonend zu entfernen und den Narbenverlauf in seiner Richtung so zu verändern, dass weniger Gewebespannung quer zur Narbe aufgebaut wird. Solche durch Erfahrung in plastischer Chirurgie günstiger gelegenen Wundverläufe haben meistens eine unauffälligere Narbenentwicklung zur Folge.

Auch werden schonend abtragende Verfahren, wie Abschleifungen, oder andererseits auffüllende Verfahren häufig durchgeführt. Die Nachsorge ist entsprechend wichtig, damit nach Entfernung der Hautnähte nach ca 5-7 Tagen die wiederum frische Wunde optimale Heilungsmöglichkeiten findet. Das Ergebnis einer Narbekorrektur lässt sich, entsprechend der Prinzipien der Wundheilung, wiederum erst nach einigen Monaten abschließend beurteilen.

Narbe

Narbe

Zurück