oberflächliche Schleimhautveränderungen

Eine häufige Schleimhautveränderung ist die Veränderung im Sinne einer weißlichen Verfärbung. Sie wird Leukoplakie genannt. Eine solche Leukoplakie sollte ärztlich im Hinblick auf ihre Gutartigkeit beurteilt werden. Der sichere klinische Blick kann hier bereits in vielen Fällen eine Entwarnung geben.
Dennoch ist oft eine Probeentnahme angezeigt, die unproblematisch im Rahmen eines kleinen Eingriffs in lokaler Betäubung möglich ist. Von diesem Ergebnis ist dann das weitere Vorgehen abhängig, das mit Ihrem Arzt individuell besprochen werden sollte. Die Ausschaltung der bestehenden Reize ist wesentlicher Teil der Therapie. Für den Fall, dass man sich zum weiteren Abwarten und Kontrollieren entscheidet, ist es sehr wichtig, dass Sie die mit Ihnen vereinbarten Kontrolltermine unbedingt wahrnehmen.

Beispiel Mundschleimhautveränderungen

Beispiel Mundschleimhautveränderungen

Beispiel Mundschleimhautveränderungen

Beispiel Mundschleimhautveränderungen

Zurück