chronische Entzündung

chronische Entzündung [Verborgen]
Eine chronische Entzündung im Kieferknochen hat meistens einen lang dauernden Krankheitsverlauf und tritt meist bei abwehrgeschwächtem Knochen auf. Symptome sind häufig immer wiederkehrende Schmerzen, Schwellungen oder gar Gefühlsstörungen der Unterlippe.
Therapeutisch wird oft zunächst ein Behandlungsversuch mit einem speziellen Antibiotikum durchgeführt. Bei Erfolglosigkeit kann operativ, oftmals auch in Vollnarkose, vorgegangen werden. Nach Darstellung des Knochens wird die chronisch entzündete Region angeschliffen und abgestorbene Knochenstücke werden entfernt bis sich wieder durch eine ausreichende Durchblutung das Gebiet des gesunden Knochens zeigt.
Flackert die Entzündung danach wieder auf, werden weiter reichende, radikalere chirurgische Massnahmen notwendig, die in aller Regel Fachkliniken vorbehalten sind.
In der Literatur wird eine hyperbare Sauerstofftherapie in den Fällen einer chronischen Kieferknochenentzündung als hilfreiche Therapie beschrieben.

Leave a Reply